Westerloy

Die Ortschaft Westerloy gehört zur Gemeinde Westerstede und liegt 4 km südwestlich von Westerstede. Westerloy wird erstmals am 4. Juli 1332 genannt, als der Knappe Gerrardus Rike und seine Brüder Thidericus und Willekinus den Kirchgeschworenen in Thvischena (Zwischenahn) den halben Zehnten in Westerloye verkauften. Im „Oldenburger Salbuch“ von 1428 des Jacob von Specken sind 13 abgabenpflichtige Bauern aufgeführt.

Topographische Karte von Westerloy (TK50-1998)
Topographische Karte 1:50.000 (Quelle: LGLN Niedersachsen)

Im Mannzahlregister von 1581 wird erstmals ein Köter HOBBEN Siveke erwähnt. Er ist der Spitzenahn der Familien „HOBBENSIEFKEN aus Westerloy“ und wird deshalb um 1550 geboren sein. Er war sehr wahrscheinlich ein nachgeborener Sohn des 1530 in Ocholt erwähnten Hausmanns Reyner Hobben (*um 1500) aus der seit 1428 bekannten Hausmanns-Familie „HOBBEN aus Ocholt“, und damit ein jüngerer Bruder des im Mannzahlregister Apen von 1581 genannten Ocholter Hoferben und Hausmanns Johann HOBBEN (*um 1535), und damit auch ein älterer Bruder des Köters Gerdt HOBBEN (*um 1550), dem Spitzenahnen der Familien „Hobben aus Apen“. Das folgende Bild zeigt die Lage der  Westerloyer Köterei „Hobbensiefken“.

Hof in Westerloy in Google Earth

Die Familien „HOBBENSIEFKEN aus Westerloy“ bis um ca. 1920

Die Schreibweise der Namen folgt überwiegend den Taufbüchern und Urkunden.

6.   HOBBEN Siveke, *um 1545 Ocholt, +um 1600 Westerloy, Köter.
Er wird 1581 im Mannzahlregister von Westerstede als „Hobben Siveke“ mit Seitengewehr und langer Büchse erwähnt und auch von Carl Baasen bei den Westerloyer Bauernstellen als frühester bekannter Besitzer der Köterei Nr. 17 genannt. Er ist der derzeit bekannte Spitzenahn der Familien „HOBBENSIEFKEN aus Westerloy“.  Er war sehr wahrscheinlich ein nachgeborener Sohn des 1530 erwähnten Ocholter Hausmanns Reyner Hobben *um 1500 aus der Hausmanns-Familie „Hobben aus Ocholt“. Er hatte mindestens einen Sohn Johann HOBBEN-SIEFKEN (um 1585-1643) als Hoferben.

7.   Johann HOBBEN-SIEFKEN, *um 1585 Westerloy, Köter.
Er ist genannt in den Mannzahlregistern von 1632 und 1653, heiratete um 1615 Grete NN (um 1595-1644) und hatte mit ihr mindestens zwei Töchter. Gesche HOBBY-SYVCKEN (um 1618-1643) wurde Hoferbin. Der Verbleib von Talcke HOBBY-SYVCKEN (*um 1625) ist bisher unbekannt.

8.   Gesche HOBBY-SYVCKEN, *um 1618 Westerloy, +19.02.1643 ebd., Hoferbin.
Sie heiratete 1641 Johan Blancken (um 1612-vor 1681) aus Hollwege, der bei Einheirat den Namen HOBBI-SYVCKEN annahm. Er ist 1657 im Mannzahlregister genannt. Sie hatten mindestens eine Tochter Grete HOBBEN-SIEFKEN (1642-1706), die Hoferbin wurde.

9.   Grete HOBBEN-SIEFKEN, *1642 Westerloy, +21.01.1706 ebd., Hoferbin.
Sie heiratete 1667 Frerich NN (um 1630-1713) aus Westerloy, der bei Einheirat den Namen HOBBEN-SIEVKEN (auch Frerk HOBBY-SIEFKEN) annahm. Er ist 1665 im Mannzahlregister, 1679 im Kontributionsregister und 1681 sowie 1693 im Erdbuch genannt. Sie hatten 7 Kinder, von denen mindestens vier das Erwachsenenalter erreichten und heirateten. Anna HOBBEN-SIEFKEN (1668-1741) heiratete 1695 Renke Schröer-Hogen (1655-1731) aus Torsholt. Johann HOBBEN-SIEFKEN (1670-1698) wurde Hoferbe, siehe 10.a). Zu Gerdt HOBBEN-SIEFKEN (1673-1712) siehe 10.b). Zu Frerk HOBBEN-SIEFKEN (1675-1746) siehe 10.c).

10.   a) Johann HOBBEN-SIEFKEN, *25.11.1670 Westerloy, +21.04.1698 ebd., Köter.
Er heiratete 1695 in Westerstede Ahlke Banters (*um 1675) und hatte mit ihr vor seinem frühen Tod einen Sohn und Hoferben Frerich HOBBENSIEFKEN (1696-1752), siehe 11.a).

10.   b) Gerdt HOBBEN-SIEFKEN, *09.04.1673 Westerloy, +24.08.1712 Lindern, Köter.
Er heiratete 1701 in Westerstede Anna Jürgens (um 1680-1736) aus Vreschen-Bokel, schrieb sich seitdem HOBBY-SIEFKEN und hatte drei Kinder, die teilweise in Mansie geboren wurden. Frerk HOBBY-SIEFKEN (1702-1764) war der Hoferbe, siehe 11.b). Allmuth HOBBY-SIEFKEN (1706-1708) starb als Kind. Der Verbleib von Gerdt HOBBY-SIEFKEN (*1709) ist bisher unbekannt.

10.   c)   Frerk HOBBEN-SIEFKEN, *30.12.1675 Westerloy, +28.11.1746 ebd..
Er heiratete in erster Ehe 1708 in Westerstede Almuth Westje (1677-1733), schrieb sich auch HOBBY-SIEFKEN und hatte mit ihr vier Kinder, von denen mindestens eines als Kind verstarb. Der Verbleib von Gerdt HOBBY-SIEFKEN (*1712) ist bisher nicht bekannt. Grete HOBBY-SIEFKEN (*1713) heiratete 1735 Hinrich Willje (*um 1710) aus Westerloy. Anna HOBBY-SIEFKEN (1715-1788) heiratete um 1745 Renke Neudiers (*1714).

11.   a) Frerich HOBBENSIEFKEN, *30.03.1696 Westerloy, +22.02.1752 ebd., Köter.
Er heiratete 1724 in Westerstede Gebke Harms (1698-1770) aus Espern und hatte mit ihr vier Kinder, von denen alle das Erwachsenenalter erreichten und heirateten. Anna HOBBENSIEFKEN (*1725) heiratete 1752 Brunke Hollander (1724-1768) aus Westerloy. Gesche Margarethe HOBBENSIEFKEN (*um 1728) heiratete 1746 Gerdt Ötken aus Westerloy. Johann HOBBENSIEFKEN (1730-1775) wurde der Hoferbe, siehe 12.). Dierk HOBBENSIEFKEN (um 1740-nach 1788) heiratete 1768 Anna Margarethe Martens (1749-1809) aus Seggern und hatte dort 8 Nachkommen, die alle im Kindesalter starben.

11.   b) Frerk HOBBY-SIEFKEN, *28.08.1702 Lindern, +11.02.1764 ebd., Köter.
Er nannte sich nach dem Vater zeitweise auch Frerk GERDES, heiratete 1730 Gesche Balster (1705-1766) aus Lindern und hatte mit ihr drei Kinder, von denen eines als KInd verstarb. Anna Margarete GERDES (1732-1796)  heiratete 1754 ihren Vetter 2. Grades, Johann HOBBENSIEFKEN (1730-1775), siehe nachstehende Nummer 12.). Gerd HOBBENSIEFKEN gen. GERDES (um 1742-1805) war Hausmann und starb in Westerloy, weiteres bisher nicht bekannt.

 12.   Johann HOBBENSIEFKEN, *11.02.1730 Mansie, +18.04.1775 Westerloy, Köter.
Er heiratete 1754 Anna Margarete Gerdes (1732-1796) aus Lindern, seine Cousine 2. Grades, und hatte mit ihr 7 Kinder, von denen vier das Erwachsenenalter erreichten und heirateten. Gebke HOBBENSIEFKEN (1755-1827) heiratete 1779 Johann Meinen (1751-1792) aus Felde. Anna Margarethe HOBBENSIEFKEN (1760-1821) heiratete 1782 Johann Röder (1757-1810) aus Mansie. Zu Johann ‚Friedrich‘ HOBBENSIEFKEN (1765-1820), siehe 13.a). Zu Gesche ‚Lene‘ HOBBENSIEFKEN (1769-nach 1822) siehe 13.b).

Die folgende Oldenburgische Vogteikarte zeigt maßstabsgetreu die Köterei „Hobbensiefken“ (im Familienbesitz nur bis 1775) und die Besiedlung von Westerloy um 1793.

Hof in Westerloy in Vogteikarte von 1793Oldenburger Vogteikarte von 1793 (Quelle: LGLN Niedersachsen)

13.   a) Johann ‚Friedrich‘ HOBBENSIEFKEN, *15.06.1765 Westerloy, +24.08.1820 Hollwege, Heuerling.
Er heiratete 1789 in Zwischenahn Gesche Meyer (1760-1830) aus Helle. Sie hatten zwei Kinder. Johann HOBBENSIEFKEN (1789-1838) wurde der Hauserbe, siehe 14.a). Anna Margarethe HOBBENSIEFKEN (*1792) heiratete 1819 Johann Friedrich Janßen (*um 1795) aus Hollwege.

 13.   b) Gesche ‚Lene‘ HOBBENSIEFKEN, *16.02.1769 Westerloy, +nach 1822 Halstrup, Magd.
Sie blieb ledig, hatte aber einen unehelichen Sohn Johann Friedrich HOBBENSIEFKEN (1800-1872), siehe 14.b).

14.   a) Johann HOBBENSIEFKEN, *24.07.1789 Hollwege, +23.03.1838 ebd., Heuerling.
Er heiratete 1812 Wübke Margarethe Janßen (1785-1843) aus Hollwege, die Schwester seines Schwagers, und hatte mit ihr 6 Kinder. Gesche Margarethe HOBBENSIEFKEN (1814-1866) heiratete 1843 Johann Anton Stiefs (1819-1866) aus Hollwege. Zu Johann Friedrich HOBBENSIEFKEN (1816-1895) siehe 15.a). Anne Marie HOBBENSIEFKEN (1818-1878) heiratete 1844 Frerich Siems (1812-1873 aus Hollwege. Zu Johann HOBBENSIEFKEN (1821-1898) siehe 15. b).  Zu Diederich HOBBENSIEFKEN (1823-1890) siehe 15.c). Helene HOBBENSIEFKEN (1828-1892) heiratete 1854 Gerd Hüschen (1819-1892) aus Westerstederfeld.

14.   b) Johann Friedrich HOBBENSIEFKEN, *02.02.1800 Lindern, +06.11.1872 Westerstederfeld, Heuermann.
Er wuchs im Haushalt von seinem Onkel, Johann ‚Friedrich‘ HOBBENSIEFKEN (1765-1820) auf, war Soldat und Grundheuermann, zunächst in Moorburg, später in Westerstederfeld. Er heiratete 1822 in Westerstede Anna Margarete Damken (1800-1853) aus Rastederberg und hatte mir ihr 7 Kinder, von denen vier das Erwachsenenalter erreichten und heirateten. Talke ‚Lene‘ HOBBENSIEFKEN (1823-1879) heiratete 1849 in Zwischenahn den Schuhmacher Friederich Roebe-Oltmanns (1818-vor 1879) aus Dänikhorst. Anne Margarete HOBBENSIEFKEN (1825-1859) heiratete 1854 in Oldenburg den Ofensetzer Ernst Wilhelm Bernhard Landgraf (1819-1876) aus Oberkatz (Thüringen), der nach dem frühen Tod von Anne Margarete in zweiter Ehe 1859 in Oldenburg ihre jüngere Schwester Wübke Helene ‚Sophie‘ HOBBENSIEFKEN (1840-1878) heiratete. Zu Johann ‚Friedrich‘ HOBBENSIEFKEN (1828-1907) siehe 15.d).

15.   a) Johann Friedrich HOBBENSIEFKEN, *12.01.1816 Hollwege, +21.01.1895 Hollwegerfeld, Grundheuermann.
Er heiratete in erster Ehe 1845 in Westerstede Gesche Margarethe Hassmann aus Mollberg und hatte mit ihr drei Söhne, von denen zwei das Erwachsenenalter erreichten und heirateten. Zu Johann Friedrich HOBBENSIEFKEN (1847-1919) siehe 16.a). Zu Friederich HOBBENSIEFKEN (1855-1926) siehe 16.b).

15.   b) Johann HOBBENSIEFKEN. *22.03.1821 Hollwege, +26.06.1898 Zwischenahn, Heuermann.
Er heiratete 1851 Anna Margarethe Leffers (1823-1889) aus Zwischenahn und hatte mit ihr vier Kindern, von denen drei heirateten. Anna HOBBENSIEFKEN (*1855) heiratete 1881 den Dachdecker Georg Theilen (*1847) aus Westerloy. Lena HOBBENSIEFKEN (1857-1918) heiratete in erster Ehe 1886 den Köter Johann Friedrich Lamken (1835-vor 1896) aus Aschhauserfeld und in zweiter Ehe den Arbeiter Heinrich Gerhard Eilers (1873-vor 1918) aus Specken. Zu Gerhard HOBBENSIEFKEN (1860-1885) siehe 16.c).

15.   c) Diederich HOBBENSIEFKEN, * 19.12.1823 Hollwege, +30.11.1890 ebd., Grundheuermann.
Er heiratete 1861 Anna Margarethe Hollander (1839-1876) aus Hollwege und hatte mit ihr drei Söhne. Zu Johann HOBBENSIEFKEN (1863-1927) siehe 16.d). Zu Diedrich HOBBENSIEFKEN (1866-1933) siehe 16.e). Zu Friedrich HOBBENSIEFKEN (1873-1939) siehe 16.f).

15.   d) Johann ‚Friedrich‘ „Frederick“ HOBBENSIEFKEN, *27.04.1828 Moorburg, +15.02.1907 Platte County, NE, USA.
Er heiratete 1857 in Westerstede Sophie K. Busch (1831-1904) aus Veenhusen. Sie wanderten 1884 auf dem Schiff „Fulda“ zu ihrem einzigen überlebenden Kind Heinrich HOBBENSIEFKEN (1865-1937) nach Nebraska aus und siedelten dort in Sherman Township, Platte County. „Frederick“, wie Johann Friedrich sich dort nannte, war 1887 vollständig erblindet. Zu Heinrich siehe 16.g).

16.   a) Johann Friedrich HOBBENSIEFKEN, *12.02.1847 Hollwege, +20.11.1919 Hollwegerfeld, Heuermann.
Er heiratete 1871 Johann Sophie Catharine Kramer (1847-1907) aus Westerloyerfeld und hatte mit ihr 7 Kinder, die alle verheiratet waren. Zu Johann Friedrich HOBBENSIEFKEN (1871-1945) siehe 17.a). Zu Johann Gerhard HOBBENSIEFKEN (1874-1955) siehe 17.b). Diedrich HOBBENSIEFKEN (1877-1920) war Landwirt in Hollwegerfeld und heiratete 1905 in Westerstede Hanni Güldener (1881-1959) aus Roggenmoor, mehr ist noch nicht bekannt. Zu Heinrich HOBBENSIEFKEN (1882-1960) siehe 17.c). Zu Johann ‚Hermann‘ HOBBENSIEFKEN (1884-1957) siehe 17.d). Anna Helene Margarethe HOBBENSIEFKEN (1885-1954) heiratete 1913 den Maler Friedrich Gerhard Eilers (1885-nach 1954) aus Westerstede. Johanne Sophie HOBBENSIEFKEN (1892-1980) heiratete 1914 in Westerstede den Arbeiter Friedrich Heinrich Cordes (*1893) aus Astederfeld.

16.   b) Friederich „Fritz“ HOBBENSIEFKEN, *24.07.1855 Hollwege, 24.03.1926 Hollwegerfeld, Heuermann.
Er heiratete 1879 Talke Helene Dierks  (1858-1924) aus Torsholt und hatte mit ihr 11 Kinder, von denen 7 das Erwachsenenalter erreichten und heirateten. Zu Johann Friedrich HOBBENSIEFKEN (1880-1910) siehe 17.e). Zu Heinrich HOBBENSIEFKEN (1882-1929) siehe 17.f).  Anna Margarethe HOBBENSIEFKEN (1886-1975) heiratete 1912 in Westerstede den Heuermann Gerhard Friedrich Brakenhoff (1887-vor 1975) aus Bokel bei Apen. Talke Helene Catharine HOBBENSIEFKEN (1889-1968) hatte einen als Kind verstorbenen Sohn und heiratete 1911 den Haussohn Diedrich Eilers (1888-vor 1968) aus Halstrup. Marie HOBBENSIEFKEN (1898-1977) heiratete 1923 August Oeltjendiers (1890-vor 1977) aus Garnholterfeld. Zu Friedrich HOBBENSIEFKEN (1900-1987) siehe 17.g). Diedrich ‚Wilhelm‘ HOBBENSIEFKEN (1902-1970) heiratete 1935 in Varel Alma Wilhelmine Bohlje (1910-1966) aus Eggeloge und hatte mit ihr drei Kinder.

16.   c) Gerhard HOBBENSIEFKEN, *14.03.1860 Torsholt, +22.07.1885 Rosstrup, Schneidermeister.
Er heiratete in Zwischenahn 1885 Helene Catharine Haake (*1861) aus Rostruperfeld und hatte mit ihr einen Sohn Johann Gerhard HOBBENSIEFKEN (1885-1914), der 1912 Anna Margarete Oeltjenbruns (*1887) aus Torsholt heiratete und später Schmied in Ocholt war. Sie hatten zwei Töchter, die beide als Kleinkind verstarben.

16.   d) Johann HOBBENSIEFKEN, *07.04.1863 Hollwege, +05.12.1927 ebd., Grundheuermann und Landwirt.
Er heiratete in erster Ehe 1883 Anna Marie Henkensiefken (1861-1910) aus Neuengland und hatte mit ihr zwei Kinder. Anna Marie HOBBENSIEFKEN (1883-1970) heiratete 1905 den dienstknecht Georg Klinkebiel (1879-vor 1970). Zu Johann ‚Diedrich‘ HOBBENSIEFKEN (1887-1956) siehe 17.h).

16.   e) Diedrich HOBBENSIEFKEN, *20.02.1866 Hollwege, +31.10.1933 Hollwegerfeld, Anbauer und Landwirt.
Er heiratete 1891 Gesche Helene Henkensiefken (1869-1938) und hatte mit zwei Kinder. Diedrich HOBBENSIEFKEN (1891-1916) fiel in Frankreich. Anna Marie HOBBENSIEFKEN (1897-1962) heiratete 1922 in Westerstede den Landwirt aus Lintelermarsch, Kreis Norden.

16.   f) Friedrich HOBBENSIEFKEN, *05.08.1873 Hollwege, +07.04. 1939 Lindern, Bauer und Gastwirt.
Er heiratete 1901 Marie Düesfrerichs (1878-1942) aus Lindern und hatte mit ihr drei Kinder, von denen zwei das Erwachsenenalter erreichten und heirateten. Zu Johann Diedrich HOBBENSIEFKEN (1903-1970) siehe 17.k). Zu Fritz HOBBENSIEFKEN (1907-1978) siehe 17.m).

16.   g) Heinrich „Henry“ HOBBENSIEFKEN, *20.03.1865 Westerstederfeld, +August 1937 Sherman Township, NE, USA, Farmer.
Er war 1882, also zwei Jahre vor seinen Eltern, mit dem Schiff „Kronprinz Friedrich Wilhelm“ nach Nebraska ausgewandert, nannte sich dort „Henry“ und wurde Farmer. 1891 heiratete er in Behlen Residence, Platte County Lena Behlen (1871—1952) aus Bismark, Platte County und bekam mit ihr 10 Kinder. Zu Fred A. HOBBENSIEFKEN (1891-1921) siehe 17.o). Edward H. HOBBENSIEFKEN (1892-1943) war Farmer und blieb ledig.  Louise HOBBENSIEFKEN (1895-1984) heiratete 1920 in Platte Center Otto A. Wetgen (1895-1963) und zog mit ihm nach Oregon. Zu Henry Harry HOBBENSIEFKEN (1897-1974) siehe 17.p). Emil HOBBENSIEFKEN (1899-1994) heiratete 1922 in Genoa, Nance County Ellen Eliza Geiser (*1901) aus Platte und hatte mit ihr zwei Töchter. Zu Walter HOBBENSIEFKEN (1901-1978) siehe 17.q). Elisabeth Hulda HOBBENSIEFKEN (1903-1991) heiratete in erster Ehe um 1925 Ray Melger, später einen Mann namens Stetler und starb in Sacramento, Kalifornien. Zu William S. HOBBENSIEFKEN (1905-1985) siehe 17.r). Alvin L. HOBBENSIEFKEN (1906-1979) heiratete um 1933 Gladys J. Cronin (1908-1998), hatte mit ihr zwei Töchter und lebte in Platte. Edith HOBBENSIEFKEN (1908-1998) heiratete um 1930 einen Mann namens Siems und starb in Fremont, Dodge County, Nebraska.

17.   a) Johann Friedrich HOBBENSIEFKEN, *03.08.1871 Hollwegerfeld, +24.02.1945 Specken, Pächter und Landwirt.
Er heiratete 1898 in Zwischenahn Anna Roggemann (1872-1955) aus Ohrwegerfeld und hatte mit ihr 5 Kinder hatte, von denen vier das Erwachsenenalter erreichten und heirateten. Johanne Elise HOBBENSIEFKEN (1898-1983) heiratete 1926 in Zwischenahn Gerhard Diedrich Hinrichs (1896-1974) aus Rostrup. Anna Sophie HOBBENSIEFKEN (1901-1986) heiratete 1921 in Zwischenahn Johann Schroeder (1900-nach 1986) aus Ohrwegerfeld. Frieda Helene HOBBENSIEFKEN (1903-1978) heiratete 1928 in Zwischenahn Hermann Heinrich Büsselmann (*1907) aus Dänikhorst. Zu Fritz Gerhard HOBBENSIEFKEN (1907-um 1973) siehe 18.a).

17.   b) Johann Gerhard HOBBENSIEFKEN, *18.09.1874 Hollwegerfeld, +23.02.1955 Wilhelmshaven, Ziegler, Zuschläger, Presswerkführer.
Er heiratete 1903 in Bant Vohlke Janßen Oltmanns (1882-1944), mit der er 11 Kinder hatte, von denen 10 das Erwachsenenalter erreichten und heirateten. Anne Sophie HOBBENSIEFKEN (1906-1983) heiratete 1927 in Rüstringen den Maschinenbauer Robert Julius Hermann Carl Dau (1903-1954) aus Heppens. Frieda Helene HOBBENSIEFKEN (1907-um 1984) heiratete um 1930 Herbert Rost (*um 1905). Zu Bernhard Friedrich HOBBENSIEFKEN (1910-1942) siehe 18.b). Sophie Johanne HOBBENSIEFKEN (1913-1998) heiratete 1937 Johannes August Michaelis (1911-1940) und hatte mit ihm zwei Kinder. Johann Diedrich HOBBENSIEFKEN (1915-1945) heiratete 1944 in Wilhelmshaven Marlene Schrader (1922-2000) aus Braunschweig. Karl Hermann HOBBENSIEFKEN (1919-1989) heiratete 1944 in Berlin-Pankow Paula Erna Maria Ahlgrimm (1925-1998) aus Nauen und hatte mit ihr drei Töchter. Hero Hans HOBBENSIEFKEN (1921-1978) heiratete 1951 in Wilhelmshaven Mariechen Lohmann (1926-2018) aus Rüstringen und hatte mit ihr eine Tochter. Hildegard Herta HOBBENSIEFKEN (1923-1998) heiratete 1948 Heinrich Günther (1919-2000) aus Eichelberg, Kreis Witzenhausen und hatte mit ihm eine Tochter. Herbert HOBBENSIEFKEN (1925-1995) heiratete 1952 in Sande Ruth Jacks (1928-2016) aus Memel (Ostpreußen) und hatte mit ihr drei Kinder. Wilhelm HOBBENSIEFKEN (1926-1987) heiratete 1950 in Mariadorf, Kreis Alsdorf Adolfine Kirchmann (1931-2007) und hatte mit ihr zwei Kinder.

17.   c) Heinrich HOBBENSIEFKEN, *24.01.1882 Hollwegerfeld, +23.02.1960 Westerstede, Heizer und Köter.
Er heiratete in erster Ehe 1906 in Zwischenahn Meta Bruns (1880-1921) aus Rostruperfeld, mit der er in Kayhausen 7 Kinder hatte, von denen zwei das Erwachsenenalter erreichten und heirateten. Johann Friedrich HOBBENSIEFKEN (1908-1942) heiratete 1939 Toni Helene Frahmann (*1920) aus Jeddeloh I und hatte mit ihr einen Sohn. Carl Diedrich HOBBENSIEFKEN (1910-1985) heiratete um 1933 Klara Behrens (1914-1994) und hatte mit ihr einen Sohn.
In zweiter Ehe heiratete er 1922 in Zwischenahn Antje Hemken (1887-1960) aus Lammertsfehn, mit der er weitere vier Kinder hatte, von denen wahrscheinlich drei das Erwachsenenalter erreichten: Bernhard Heinz HOBBENSIEFKEN (*1925), Anna Sophie HOBBENSIEFKEN (*1928) und Henny Luise HOBBENSIEFKEN (1930-2007).

17.   d) Johann ‚Hermann‘ HOBBENSIEFKEN, *29.03.1884 Hollwegerfeld, +05.09.1957 Varel, Landwirt.
Er heiratete in erster Ehe 1906 in Varel Helene Christine Jürgens (1884-1927) aus Büppel, mit der er 8 Kinder hatte, von denen 7 das Erwachsenenalter erreichten und heirateten. Zu Johann Hermann HOBBENSIEFKEN (1906-1970) siehe 18.c). Zu Georg Heinrich HOBBENSIEFKEN (1908-um 1977) siehe 18.d). Zu Heinrich Bernhard HOBBENSIEFKEN (1910-1986) siehe 18.e). Martha Johanne HOBBENSIEFKEN (1916-1986) heiratete 1937 in Varel Georg Fastje (1912-1996) aus Delfhausen und hatte mit ihm drei Söhne. Zu August HOBBENSIEFKEN (1918-1986) siehe 18.f). Frieda HOBBENSIEFKEN (1922-2004) hatte eine Tochter und heiratete 1948 Friedrich Geveke (1919-1984) aus Rönnelmoor, mit dem sie drei Kinder hatte. Zu Hans Wilhelm HOBBENSIEFKEN (1925-1944) siehe 18.g).

17.   e) Johann Friedrich HOBBENSIEFKEN, *31.01.1880 Hollwegerfeld, +06.03.1910 Linswege, Landwirt.
Er heiratete 1903 Marie Oeltjenbruns (1879-1961) aus Eggeloge, mit der er vier Kinder hatte, die alle heirateten. Helene Margarete HOBBENSIEFKEN (*1903) heiratete 1926 in Westerstede den Arbeiter Johann Gerhard Köster (*1906) aus Rüstringen. Anna HOBBENSIEFKEN (1905-1958) heiratete 1926 in Westerstede den ArbeiterJohann Diedrich Klinkebiel (1902-nach 1958) aus Moorburg. Zu Johann Friedrich HOBBENSIEFKEN (1906-1945) siehe 18.h). Wilhelmine HOBBENSIEFKEN (1909-1990) heiratete 1933 in Apen den Bahnhofsarbeiter Hermann Janßen (1910-vor 1990) von dort.

17.   f) Heinrich HOBBENSIEFKEN, *03.06.1882 Hollwegerfeld, +16.02.1929 Oldenburg, Arbeiter und Landwirt.
Er heiratete 1907 in Zwischenahn Marie Reil (1881-1942) aus Specken, mit der er in Rostrup vier Kinder hatte, von denen drei heirateten. Anna Helene HOBBENSIEFKEN (1908-1992) hatte einen Sohn Heinz HOBBENSIEFKEN (1929-1993) und heiratete 1939 den Arbeiter Gerhard Reil (*1902) aus Jeddeloh II.  Marga HOBBENSIEFKEN (1910-1999) heiratete um 1930 den einwohner Johann Martens (1905-1986). Georg Friedrich HOBBENSIEFKEN (1913-1962) heiratete um 1935 Frieda Brandes (1911-2010) und hatte mit 5 Kinder.

17.   g) Friedrich HOBBENSIEFKEN , *19.10.1900 Hollwegerfeld, +07.03.1987, Landwirt.
Er heiratete 1928 in Westerstede Helene Katharine Schrage (1906-1998) aus Stapel und hatte mit ihr in Hollwegerfeld zwei Kinder.

17.   h) Johann ‚Diedrich‘ HOBBENSIEFKEN, *05.12.1887 Hollwege, +26.10.1956 Zwischenahn, Landwirt.
Er heiratete 1913 Elise Janßen (1890-1979) aus Ocholterfeld und hatte mit ihr in Linwegerfeld drei Kinder: Johann Diedrich HOBBENSIEFKEN (1919-1955), Herta Helene HOBBENSIEFKEN (*1923) und Anneliese HOBBENSIEFKEN (*1927).

17.   k) Johann Diedrich HOBBENSIEFKEN, *04.03.1903 Lindern, +15.06.1970 ebd., Bauer und Gastwirt.
Er heiratete 1932 in Westerstede Emma Elise HOBBIE (*1908) aus Südedewecht und hatte mir ihr vier Kinder.

17.   m) Fritz HOBBENSIEFKEN, *26.11.1907 Lindern, +10.05.1978 Westerstede, Landwirt.
Er heiratete um 1938 Elfriede Elise Witte (1913-2016) und hatte mit ihr zwei Kinder.

17.   o) Fred A. HOBBENSIEFKEN, *08.12.1891 Sherman Township, Platte County, NE, USA, +18.02.1921, Platte County, Farmer.
Er war in erster Ehe um 1917 mit Della Lutjens (1895-1919), in zweiter Ehe 1920 mit Stella M. Johnson (1900-1992) aus Monroe, Platte County verheiratet. Aus zweiter Ehe hatte er einen Sohn Frederick E. HOBBENSIEFKEN (1921-1990), der 1945 F. Marie Williams (1919-2004) in Harrisburg, MS heiratete und mit ihr zwei Kinder hatte.

17.   p) Henry Harry HOBBENSIEFKEN, *24.11.1897 Sherman Township, +Juni 1974 Hermet, Riverside County, CA, USA,  Farmarbeiter.
Er heiratete 1921 in Columbus, Platte County Elizabeth Hulda Stetler (1903-1991) aus Iowa, hatte mit ihr zwei Söhne und zwei Töchter und zog als Farmer 1937 nach Kalifornien.

17.   q) Walter HOBBENSIEFKEN, *08.06.1901 Sherman Township, +18.09.1978 Salem, Marion County, OR, USA, Holzfäller.
Er heiratete 1922 in Platte County Eula Ann Geiser (1903-2001), die Schwester seiner Schwägerin, hatte mit ihr drei Kinder, und zog als Holzfäller 1937 nach Idaho, später nach Oregon.

17.   r) William S. HOBBENSIEFKEN, *23.01.1905 Sherman Township, +24.01.1985 Los angeles, CA, USA.
Er heiratete um 1935 Ruby Edna Stewart (1911-1985) aus Idaho, hatte mit ihr zwei Söhne und zog später nach Los Angeles.

18.   a) Fritz Gerhard HOBBENSIEFKEN, *12.09.1907 Rostruperfeld, +um 1973, Arbeiter.
Er heiratete um 1935 Emma Marken (1909-2000) und hatte mit ihr drei Kinder.

18.   b) Bernhard Friedrich HOBBENSIEFKEN, *10.07.1910 Bant, +03.05.1942 Russland, Maler.
Er heiratete 1937 Susanne Bents (1914-2002) aus Wilhelmshaven und hatte mit ihr einen Sohn.

18.   c) Johann Hermann HOBBENSIEFKEN, *14.11.1906 Jethausermoor, +06.11.1970 Osterforde, Arbeiter.
Er heiratete 1928 in Borgstede Helene ‚Erna‘ Marschner (1906-1975) aus Riesa (Sachsen) und hatte mit ihr drei Kinder.

18.   d) Georg Heinrich HOBBENSIEFKEN, *18.09.1908 Jethausermoor, +um 1977, Landwirt und Arbeiter.
Er heiratete 1933 in Borgstede Johanne Gerhardine Niendecker (1901-1986) aus Hohelucht und hatte mit ihr zwei Söhne.

18.   e) Heinrich Bernhard HOBBENSIEFKEN, *27.11.1910 Jethausermoor, +01.01.1986, Landwirt.
Er heiratete 1933 Antonie Marie Helene Othold (1907-1990) aus Papenmoor und hatte mit ihr zwei Kinder, von denen nur Heinz-Hermann HOBBENSIEFKEN (1935-1987) das Erwachsenenalter erreichte und heiratete.

18.   f) August HOBBENSIEFKEN, *31.12.1918 Varel-Neudorf, +20.06.1986, Bauhilfsarbeiter.
Er heiratete 1940 Sophie Krömer (1920-2008) aus Varel und hatte mit ihr einen Sohn Alwin HOBBENSIEFKEN (1943-1983), der das Erwachsenenalter erreichte und heiratete.

18.   g) Hans Wilhelm HOBBENSIEFKEN, *30.03.1925 Varel-Neudorf, +24.10.1944 Italien.
Er heiratete 1943 in Varel Hertha Ferken (1924-2013) aus Neuenwege und hatte mit ihr einen Sohn.

18.   h) Johann Friedrich HOBBENSIEFKEN, *13.09.1906 Halstrup, +14.06.1945 Westerstede, Arbeiter.
Er heiratete 1934 in Varel Alma Anna Margarete Hemmieoltmanns (1912-1995) aus Howiek und hatte mir ihr vier Kinder.

 

– – – – – – – – –

Weitere Informationen, auch zu hier nicht aufgeführten, verstorbenen und ledig gebliebenen Kindern sowie zu weiteren Nachfahren nach 1900 können, sofern bekannt und (z. B.  im Fall von lebenden Personen) nicht geschützt, auf Anfrage ggflls. mitgeteilt werden, siehe Kontakt.