Potshausen

Die Ortschaft Potshausen ist heute ein Teil der Gemeinde Ostrhauderfehn im ostfriesischen Landkreis Leer. Als älteste urkundliche Erwähnung findet sich der Ort Potshausen (Pophteshusen) am 8. Dezember 1409 im Schiedsspruch der Ratssendeboten der Städte Hamburg und Lüneburg in den Streitigkeiten zwischen Keno tom Brok einerseits und Hisko von Emden, Enno von Norden und Haro Idzerdes andererseits. Potshausen soll ursprünglich auf der nördlichen Seite der Leda im heutigen Jümmiger Hammrich gelegen haben. Der Anstieg des Wassers zwang nach und nach die Bewohner, ihre Gehöfte zu verlassen und auf höher gelegene Gebiete (heutige Lage des Ortes) auszuweichen. So entstand das bereits 1409 urkundlich erwähnte heutige Potshausen.
Der Name „Hobby“ wurde erstmals 1811 während der französischen Verwaltung Ostfrieslands in Potshausen aktenkundig. Die Entfernung zu den benachbarten oldenburgischen Orten mit Familien namens „Hobby“ beträgt zu Apen etwa 14 km, zu Ocholt und Howiek ca. 18 km.

Topographische Karte von Potshausen (TK200-1998)
Topographische Karte 1:200.000 (Quelle: LGLN Niedersachsen)

Die langjährige Hofstelle „Hobby“ in der Flur 12 ist noch in jüngster Zeit im Besitz der Familie und trägt heute die Adresse „Potshauser Str. 42“. Das folgende Bild zeigt die Lage zur heutigen Situation.

Hof in Potshausen in GoogleEarth

Bevor ab 1811 nach einer Anordnung der französischen Verwaltung, feste Familiennamen anzunehmen, der Familienname „Hobby“ angenommen wurde, wechselte der Nachname der Vorfahren entsprechend der patronymischen Namensgebung in Ostfrieland zwischen „Eylers“ und „Hinrichs“. Die erste Erwähnung war der Begräbniseintrag eines Eylert EYLERS am 16. Dezember 1693 in Potshausen. 1645 wurde ein Eylert EYLERS im 4,5 km entfernten Detern genannt. Er war vermutlich mit Frau und beiden Söhnen von Detern auf den väterlichen Hof seiner Frau Fraucke Focken gezogen, da in der Stickhauser Amtsrechnung von 1732 als Voreigentümer ein Glas FOCKER und davor Focke GLASSEN genannt sind.

Laut mündlicher Überlieferung in diesen Familien sollen die weiteren Vorfahren aus dem Oldenburgischen stammen. Damit besteht eine grosse Wahrscheinlichkeit, dass die geforderte Wahl eines festen Familiennamens nicht zufällig auf „Hobby“ gefallen ist, sondern der noch überlieferte Name der oldenburgischen Vorfahren „wiederbelebt“ wurde, wo feste Familiennamen bereits seit dem 15. Jahrhundert üblich geworden waren. Damit könnten die Potshausener um 1600 von den Familien HOBBY im nur ca. 14 km entfernten Apen, bzw. im östlich benachbarten 18 km entfernten Howiek abstammen. Der dort ebenfalls häufige Name Eylert bzw. Eylers unterstreicht diese Vermutung, jedoch ist ein Nachweis dafür wohl nicht mehr zu führen.

Die Familien „HOBBY & HOBBING aus Potshausen“ bis um ca. 1920

Die Schreibweise der Namen folgt überwiegend den Taufbüchern und Urkunden.

1.   Eylert EYLERS, *um 1650, +16.12.1693 Potshausen, Landwirt.
Er ist laut Ortssippenbuch Potshausen der früheste dokumentierte Vorfahre der Familien „HOBBY & HOBBING aus Potshausen“. Wie erwähnt, war er mit hoher Wahrscheinlichkeit ein Nachfahre der Familien „Hobby“ aus dem oldenburgischen Howiek oder Apen. Er heiratete um 1677 Fraucke Focken (*um 1655) und hatte mit ihr zwei Söhne. Eylert EYLERS (1678-1759) wurde der Hoferbe. Focke EYLERS (1680-1703) verstarb jung in Potshausen am 24.02.1703.

2.   Eylert EYLERS, *1678, +11.12.1759 Potshausen, Landwirt.
Wegen der Abgabenaufzeichnungen als einer von 6 „Halbhöfner“ bezeichnet, neben 15 Besitzern ganzer Plätze in Potshausen. 1749 war er als Eigner eines halben Herdes und Witwer mit 3 Kindern bezeichnet, sowie „4 über 10 Jahre alte Personen“. 1758 waren Eylert Eylers, sein Sohn und eine Magd genannt. Sein Alter war bei Tod mit 79 Jahre angegeben, vermutlich war er etwas älter gewesen.
Er heiratete um 1711 Anke Janssen (1683-1741) und hatte mit ihr vier Kinder, von denen mindestens zwei das Erwachsenenalter erreichten und heirateten. Johan EILERTS (1712-1739) starb als junger Mann. Zu Eilert EILERTS (1715-1792) siehe 3.a). Der Verbleib von Frauke EILERTS (*1717) ist nicht bekannt. Zu Hinrich EILERTS (1733-1783) siehe 3.b).

3.   a) Eilert EILERTS, *15.03.1715 Potshausen, +16.05.1792 Auf der Schanze, Potshausen.
Er heiratete 1749 in Potshausen Antje Berends (1720-1896) aus Amdorf, Gemeinde Detern und hatte mit ihr 5 Kinder, von denen vier das Erwachsenenalter erreichten. Antje EILERTS (1750-1828) heiratete 1774 den Landwirt Weyert Eggen (um 1730-1817) aus Potshausen. Gesche EILERTS (1756-1823) heiratete 1781 Frerich Eggen (1746-1805). Zu Fraucke EILERTS (um 1758-1791) ist Weiteres nicht bekannt. Zu Eilert EILERTS (*1760) siehe A.4.a).

3.   b) Hinrich EILERTS, *02.06.1733 Potshausen, +02.11.1783 ebd., Hausmann.
Er heiratete 1760 in Potshausen Syben Gerdes (1738-1815) aus Alt-Bunderneuland und hatte mit ihr 10 Kinder, von denen mindestens 5 das Erwachsenenalter erreichten. Antje HINRICHS (1762-1816) heiratete 1787 in Rhaude den Verlademeister Jan Hinrichs (um 1756-1816) aus Weenermoor und hatte mit ihr vier Kinder. Die Ehe von Eilert HINRICHS (1764-1829) 1792 mit Antje Jochems Löning (1761-1828) blieb kinderlos. Hinrich HINRICHS (1772-1859) nimmt in Bunderneuland auf Betreiben seines Sohnes Remmer ab 1826 den Namen Hinrich HOBBING an und ist damit der erste Namensträger der Familien „HOBBING aus Potshausen“, siehe B.4). Zu Johann HINRICHS (*1779) ist Weiteres nicht bekannt. Zu Geerd HINRICHS (1781-1854) siehe A.4.b). Zu Hinrich EILERS (1784-1865) siehe A.4.c).

Hausmannsstelle Hobby in Potshausen um 1800
Special Charte Fürstenthum Ostfriesland von 1799-1802 (Quelle: LGLN Niedersachsen)

A) Die Familien „HOBBY aus Potshausen“

A.4.   a) Eilert EILERTS, *26.01.1760 Potshausen, Hausmann.
Er heiratete 1786 in Potshausen Hebe Martens (*um 1763) aus Boekzetelerfehn und hatte mit ihr 7 Kinder, von denen zwei als Kind verstarben. Zum Verbleib der anderen 5 sind noch Nachforschungen notwendig: Eilert EILERTS (*1786)Frauke EILERTS (*1790)Marten EILERTS (*1795)Jan Berens EILERTS (*1797) und Hinderk EILERTS (*1800).

A.4.   b) Geerd HINRICHS später HOBBY, *17.08.1781 Potshausen, +28.09.1854 Leihe, Potshausen, Landwirt, Gastwirt und Schuhmacher.
Er heiratete 1807 Greetje Elsen (1791-1827) aus Potshausen und hatte mit ihr 7 Kinder, von denen vier das Erwachsenenalter erreichten und heirateten. Entsprechend einer Anordnung der französischen Verwaltung von 1811, feste Familiennamen anzunehmen, nahm diese Familie wieder den Stammnamen „Hobby“ der frühen oldenburgischen Vorfahren an. Zu Hinrich Eilers HINRICHS später HOBBY (1807-1896) siehe A.5.a). Fenna Gerdes HOBBY (*1811) heiratete 1854 in Potshausen den Bäcker Dirk Menssen Schnater (*1817) aus Leer. Elso Gerdes HOBBY (1813-1894) heiratete 1856 in Potshausen Talke Janssen Wallenstein (1830-1858) aus Folmhusen, keine lebenden Nachkommen. Zu Eilert Gerdes HOBBY (1815-1890) siehe A.5.b).

A.4.   c) Hinrich EILERS später HOBBY, *04.05.1784 Potshausen, +16.02.1865 Leihe, Potshausen, Landwirt und Hausmann.
Entsprechend einer Anordnung der französischen Verwaltung von 1811, feste Familiennamen anzunehmen, nahm diese Familie wieder den Stammnamen „Hobby“ der frühen oldenburgischen Vorfahren an. Er heiratete in erster Ehe 1806 Gebke Harms (1782-1821) aus Potshausen und hatte mit ihr 5 Kinder, von denen drei das Erwachsenenalter erreichten und heirateten. Zu Harm Heyen HINRICHS später HOBBY (1806-1885) siehe A.5.c). Zu Eilert Hinrichs HOBBY (1816-1899) siehe A.5.d). Anna Hinrichs HOBBY (1820-1902) heiratete 1846 in Potshausen den Landwirt Cord Heyen Schulte (1817-1884) aus Holte und hatte mit ihm mindestens einen Sohn.
Er heiratete in zweiter Ehe um 1822 Foelke Reiners Christians (1780-1867)  und hatte mit ihr zwei Söhne, von denen einer das Erwachsenenalter erreichte und heiratete. Zu Reiner Hinrichs HOBBY (1825-1896) siehe A.5.e).

A.5.   a) Hinrich Eilers HINRICHS später HOBBY, *31.10.1807 Potshausen, +10.10.1896 Holterbarge, Landwirt und Schiffer.
Er heiratete in erster Ehe 1833 in Steenfelde Greetje Janssen Ammermann (1812-1843) von dort und hatte mit ihr 6 Kinder, von denen vier das Erwachsenenalter erreichten und heirateten. Zu Gerd Hinrichs HOBBY (1835-1875) siehe A.6.a). Gretje Hinrichs HOBBY (*1837) heiratete 1865 in Potshausen den Arbeiter Brunke Brunken Schön (*1840) aus Firrel, bekam mit ihm zwei Töchter und wanderte nach 1867 mit der Familie in die USA aus. Johanna Hinrichs HOBBY (1840-1874) heiratete 1861 in Potshausen den Landgebräucher Peter Sebastian Detmers (1830-1891) aus Leihe und hatte mit ihm 7 Kinder. Hinrich HOBBY (1842-1874) blieb ledig. Von 1871 bis 1873 nahm er an der United States North Polar Expedition teil, die aber erfolglos endete. Sie wurde unter Leitung von Charles Francis Hall durchgeführt, der Hinrich Hobby (dort wurde er Henry Hobby genannt) persönlich in die Mannschaft berief.
In zweiter Ehe heiratete er 1845 in Backemoor Foelke Harders (1815-1918) von dort und hatte mit ihr zwei Kinder. Elsche Maria HOBBY (1846-1913) heiratete 1873 in Potshausen den Schiffer und Schiffskapitän Wilhelm Heyenga (1846-vor 1878) und hatte mit ihm mindestens einen Sohn. Ulfert Harms HOBBY (1849-1866) starb auf See beim Sturz aus dem Mastkorb.

A.5.   b) Eilert Gerdes HOBBY, *27.04.1815 Potshausen, +18.11.1890 Walshville Township, Montgomery County, IL, USA, Landgebräucher und Farmer.
Er heiratete 1844 in Steenfelde Hilke Beenen Boeskohl (*1818) von dort und hatte mit ihr 6 Kinder. Mit Frau und den drei jüngsten Kindern traf er am 08.10.1866, mit dem Schiff „Laura“ aus Bremen kommend, in Baltimore ein. Bei Einreise als „Eilert (51, Farmer), Ludewike (47), Zamtie (11), Hilke (8) und Lina (6) Hobby“ genannt. Beim US Federal Census 1880 am 10.06.1880 als „Ailott“ mit Frau „Hilkah“ und zwei Enkeltöchtern „Hilkah“ und „Lena“ als Nachbar seines ältesten Sohnes Gerd in Walshville Township, Montgomery County, IL, USA genannt. Auf dem Grabstein als „Eilert Hobbie“ bezeichnet. Zu Gerd HOBBY (*1844-nach 1910) siehe A.6.b). Gretje HOBBY (*1846) und Antje HOBBY (*1848) kamen etwa 8 Monate nach den Eltern am 14. Juni 1867 mit dem Schiff „Germania“ aus Bremen in Baltimore an und gaben an, nach St. Louis weiterreisen zu wollen. Siementje HOBBY (*1851), Hilke Venna HOBBY (*1854) und Bertha ‚Lena‘ HOBBY (*1859) wanderten 1866 zusammen mit den Eltern aus. Hilke heiratete 1870 in St. Louis Eduard Franklin (*um 1850) aus Missouri, USA.

A.5.   c) Harm Heyen HINRICHS später HOBBY, *25.10.1806 Potshausen, +23.08.1885 Westrhauderfehn, Landwirt.
Er heiratete 1834 in Collinghorst Reenste Andreesen Hinders (1806-1867) von dort und hatte mit ihr 6 Kinder, von denen vier das Erwachsenenalter erreichten und heirateten. Zu Hinrich Eilert HOBBY (1837-1917) siehe A.6.c). Bertedina ‚Foelkemina‘ HOBBY (1842-1899) heiratete 1867 in Collinghorst den Tischlermeister Marten Niehaus (1840-1911) aus Weener und hatte mit ihm5 Kinder. Zu Andreas Hinrichs HOBBY (1844-1932) siehe A.6.d). Zu Geberhardt HOBBY (1847-1923) siehe A.6.e).

A.5.   d) Eilert Hinrichs HOBBY, *16.07.1816 Potshausen, +05.03.1899 ebd.,  Landwirt und Hausmann.
Er heiratete 1849 in Potshausen Catharina Charlotte Detmers (1825-1899) aus Holtland und hatte mit ihr drei Kinder. Gebkea HOBBY (1850-1938) heiratete 1879 in Potshausen den LandwirtJohannes Kok (1833-1923) aus Holte und hatte mit ihm 5 Kinder. Christina Scheltjelina HOBBY (1852-1927) heiratete 1880 in Potshausen den Landwirt Focke ‚Bernhard‘ Duhm (1848-1889) aus Loga und hatte mit ihm eine Tochter. Zu Hinrich Eilers HOBBY (1855-1914) siehe A.6.f).

A.5.   e) Reiner Hinrichs HOBBY, *13.05.1825 Potshausen, +05.11.1896 Leihe, Potshausen, Landgebräucher.
Er heiratete in erster Ehe 1853 in Potshausen Hilkelina Wilhelmina Röben (1826-1866) aus Idehörn und hatte mit ihr 5 Kinder, von denen drei Töchter das Erwachsenenalter erreichten und heirateten. Foelke HOBBY (1860-1890) heiratete 1882 in Potshausen ihren Halb-Cousin, den Landwirt, Arbeiter und Kutscher Geberhardt HOBBY (1847-1923) aus Collinghorst und hatte mit ihm drei Kinder. Reenstina Hinrietta HOBBY (1862-1936) heiratete 1889 in Potshausen den Fuhrunternehmer Friedrich Houtjes (1857-1923) aus Ihrhove und hatte mit ihm 8 Kinder. Hinrika HOBBY (*1865) heiratete 1889 in Potshausen den Hausmann Berend Hinrichs Böden (*1861) aus Rinzeldorf und hatte mit ihm 7 Kinder.
Seine zweite Ehe 1868 in Rhaude mit Trientje Weerts Griepenburg (1816-1907) aus Holte blieb kinderlos.

A.6.   a) Gerd Hinrichs HOBBY, *08.05.1835 Leihe, +10.02.1875 ebd., Gastwirt, Schiffer, Schlosser.
Er heiratete 1865 in Rhauderfehn Trientje Hagedorn (1839-1892) und hatte mit ihr 5 Kinder. Elso Hinrichs HOBBY (1866-1894) und Beelke Ubbina HOBBY (1867-1898) blieben unverheiratet. Greetje Hinriette HOBBY (1869-1943) heiratete 1895 in Potshausen den Landwirt Bruno Menen Jürgens (1863-1932) aus Schwerinsdorf und hatte mit ihm 7 Kinder. Catharina Gerhardine Hobby (1872-1954) heiratete 1894 in Potshausen den Steuermann Wilhelm Hinrich Buse (1866-1944) aus Westrhauderfehn und hatte mit ihm  vier Kinder. Zu Heinrich Johann HOBBY (1874-1954) siehe A.7.a).

A.6.   b) Gerd HOBBY,*11.11.1844 Leihe, +nach 1910 Oklahoma, USA, Farmer.
Er wanderte vermutlich vor 1866 in die USA aus, lebte 1880 in Walshville Township, Montgomery County, IL, USA und am 19.05.1910 mit Familie in River Township, Blaine County, OK, USA. Er heiratete um 1875 die in Deutschland geborene Stina NN (*1855) und hatte mit ihr mindestens zwei in Illinois, USA geborene Söhne. Zu Thomas HOBBY (*1876) siehe A.7.b) und zu Eilert HOBBY (*1879) siehe A.7.c).

A.6.   c) Hinrich Eilert HOBBY, *29.08.1837 Collinghorst, +28.09.1917 Westrhauderfehn, Landwirt.
Er heiratete um 1874 Lümke Janssen Drahtjer (1847-1913) aus Glansdorf und hatte mit ihr 7 Kinder, zu denen überwiegend noch Informationen fehlen. Reenstelina Harmina HOBBY (1875-1925) starb in Leer. Hilkea HOBBY (1877-1960) starb in Westrhauderfehn. Harm Heyen HOBBY (1879-1959) starb in Westrhauderfehn. Johann HOBBY (1881-1958) starb in Leer. Hinrich Eilers HOBBY (1884-1915) starb in Munsterlager. Louise Alberdine HOBBY (1887-1961) heiratete 1925 in Westrhauderfehn den Landwirt Johann ‚Carl‘ Garwon (1887-1946) aus Chwalin (Schlesien) und hatte mit ihm mindestens eine Tochter. Regate HOBBY (1890-1974) starb in Rhauderfehn.

A.6.   d) Andreas Hinrichs HOBBY, *27.09.1844 Collinghorst, +05.05.1932 Hamburg, Landwirt.
Er heiratete 1877 in Wymeer Margarete Hinrika Geerts (1841-1915) aus Bunde und hatte mit ihr drei Kinder. Reenstelina Harmina HOBBY (*1879) heiratete um 1905 den Rottenführer Karl Wilhelm ‚Johannes‘ Kottsieper (*1880) aus Wuppertal-Barmen. Warntjelina Tadduwea HOBBY (*1881) heiratete um 1905 Paul Heinrich George (*1878) aus Bunzlau (Schlesien). Zu Harm Heyen HOBBY (1881-1917) siehe A.7.d).

A.6.   e) Geberhardt HOBBY, *01.03.1847 Collinghorst, +25.02.1923 Addernhausen, Landwirt, Arbeiter, Kutscher.
Er heiratete in erster Ehe 1882 in Potshausen Foelke HOBBY (1860-1890), seine Halb-Cousine aus Leihe und hatte mit ihr vier Kinder, von denen nur die Tochter Hilkelina HOBBY (1887-1962) das Erwachsenenalter erreichte und um 1910 den Kaufmann Georg Fickert (1881-1961) heiratete.
In zweiter Ehe heiratete er 1891 Nanny Mühring (1862-1910) aus Mitling-Mark und hatte mit ihr drei Kinder. Zu Hermann Reinhard HOBBY (1892-1983) siehe A.7.e). Zu Arnold HOBBY (1895-nach 1968) siehe 7.f). Anna HOBBY (*1902) heiratete um 1925 Hinrich Schlenkermann (*um 1900) aus Heisfelde.

A.6.   f) Hinrich Eilers HOBBY, *02.09.1855 Potshausen, +17.04.1914 ebd., Landwirt.
Er heiratete 1883 Harmina Hilkelina Müller (1863-1928) aus Potshausen und hatte mit ihr vier Söhne,  von denen zwei das Erwachsenenalter erreichten und heirateten. Zu Eilrich Carl Otto HOBBY (1888-1954) siehe A.7.g). Zu Gottfried Conrad HOBBY (1890-1967) siehe A.7.h).

A.7.   a) Heinrich Johann HOBBY, *19.01.1874 Leihe, +20.11.1954, Eisenbahnschaffner und Reichsbahn-Zugführer.
Er heiratete 1900 in Oldenburg-Osternburg Gerhardine Helene Friederike Bruns (1877-1945) aus Barssel, Potshausen und hatte mit ihr 14 Kinder, von denen 10 das Erwachsenenalter erreichten. Zu Georg Heinrich HOBBY (1900-1983) siehe A.7.h). Zu Siegfried Johann Ernst HOBBY (*1902) siehe A.7.k). Zu Bernhard Emil Johann HOBBY (1903-1945) siehe A.7.m). Zu Erich Adalbert Paul HOBBY (1904-1945) siehe A.7.n). Franz Otto Heinrich HOBBY (1909-1939) blieb ledig. Gertrud HOBBY (1911-1988) heiratete um 1935 den Oberstudienrat Walter Heidmann (1909-2001). Therese Betty Johanna HOBBY (1913-2004) heiratete 1937 in Oldenburg den Zahnarzt Hans Buddeberg (*1901) und hatte mit ihm mindestens einen Sohn. Zu Friedrich ‚August‘ HOBBY (1915-2000) siehe A.7.o). Irmgard Amalie Emma HOBBY (*1917) heiratete 1943  Alfred Cordes (*1916) aus Oldenburg und hatte mit ihm mindestens einen Sohn. Elfriede Gretje Johanne HOBBY (*1919) heiratete 1943 Herbert Scharfenberg (*um 1915).

A.7.   b) Thomas HOBBY, *1876 Illinois, USA.
Weiteres ist bisher noch nicht bekannt.

A.7.   c) Eilert HOBBY, *1879 Illinois, USA.
Weiteres ist bisher noch nicht bekannt.

A.7.   d) Harm Heyen HOBBY, *04.01.1881 Ditzum, +16.04.1917 Flandern, Belgien, Landwirt.
Er heiratete um 1912 Anna Nuers (*1886) und hatte mit ihm drei Söhne. Hermann HOBBY (1913-1942) wurde in Brokstedt (Schleswig-Holstein) geboren und fiel in Russland. Werner HOBBY (1915-um 2002) wurde ebenfalls in Brokstredt geboren und starb in Hitzhusen, Kreis Segeberg. Arthur HOBBY (*1916) wurde in Hitzhusen geboren.

A.7.   e) Hermann Reinhard HOBBY, *23.08.1892 Weenermoor, +28.02.1983 Schortens, Landwirt.
Er heiratete um 1915 Marie ‚Wilhelmine‘ Oltmanns (um 1893-1937) und hatte mit ihr in Addernhausen vier Kinder, darunter Hermann Gerhard HOBBY (1915-1965)Nanny Gerda HOBBY (1919-1967) und Arnold Helmerich HOBBY (1924-1945).

A.7   f) Arnold HOBBY,*16.01.1895 Weenermoor, +nach 1968, Magazin-Arbeiter. 
Er heiratete um 1920 Frieda Eiben (*um 1900).

A.7.   g) Eilrich Carl Otto HOBBY, *05.03.1888 Potshausen, +14.10.1954, Regierungsinspektor.
Er hat sich intensiv mit der genealogischen Erforschung dieser Familien „HOBBY aus Potshausen“ befasst und publiziert. Er heiratete 1920 in Emden-Larrelt Wilhelmine Ernestine Müller (1899-1978) aus Logumer Vorwerk und hatte mit ihr zwei Töchter. Hilde Margarete HOBBY (1921-1989) heiratete um 1945 Christel Dammeyer (1914-1999). Grete Wilhelmine HOBBY (1931-2011) heiratete um 1955 NN Alting (*um 1925).

A.7.   h) Gottfried Conrad HOBBY, *17.04.1890 Pothusen, +01.09.1967, Landwirt.
Er heiratete um 1919 NN (*um 1895) und hatte mit ihr einen Sohn und eine Tochter.

A.7.   h) Georg Heinrich HOBBY, *02.12.1900 Oldenburg-Osternburg, +Juli 1983 München, Justizamtmann und Heeresjustiz-Oberinspektor.
Er heiratete 1926 Rosa Klara ‚Anna‘ Müller (1904-1992) aus Rauenstein, Kreis Sonneberg und hatte mit ihr drei Söhne und eine Tochter.

A.7.   k) Siegfried Johann Ernst HOBBY, *09.01.1902 Oldenburg-Osternburg, Kraftfahrer.
Er war zweimal verheiratet: um 1930 mit Erna Borgwardt (*1905) aus Niepars, Kreis Franzburg und 1949 mit Gertraut Horst (*um 1920). Weiteres ist bisher nicht bekannt.

A.7.   m) Bernhard Emil Johann HOBBY, *27.07.1903 Oldenburg, +1945, Versorgungsanwärter und Oberzahlmeister.
Er heiratete um 1930 Marianne Lehmann (*1909).

A.7.   n) Erich Adalbert Paul HOBBY, *24.10.1904 Oldenburg-Osternburg, +12.04.1945 Deggendorf, Verkäufer.
Er heiratete um 1927 Talke Focken (*1908) aus Friedeburg und hatte mit ihr drei Kinder.

A.7.   o) Friedrich ‚August‘ HOBBY, *12.06.1915 Westerstede, +16.01.2000 Oldenburg,Soldat und Bundesbahn-Elektriker.
Er heiratete in erster Ehe 1938 Gerda Maria Anna Antonie Richter (1914-1990) aus Dresden und hatte mit ihr zwei Söhne und eine Tochter. Die zweite Ehe 1954 mit Hedwig Fährmann (1920- um 1997) blieb kinderlos.

……………………………………………………………………………………………………………………………………………………….

B) Die Familien „HOBBING aus Potshausen“

B.4.   Hinrich HINRICHS später HOBBING, *16.10.1772 Potshausen, +05.02.1859 Alt-Bunderneuland, Arbeiter, Landgebräucher.
Ab spätestens etwa 1826 wird auf Betreiben seines studierenden Sohnes Remmer der Familienname „Hobbing“ angenommen, entsprechend ist er der erste Träger dieses Namens. Er heiratete 1799 in Bunde Wüpke Martens (1773-1860) aus Tichelwarf, Gem. Weener, wurde in Bunderneuland Arbeiter und Landgebräucher und hatte mit ihr 7 Kinder, von denen 6 das Erwachsenenalter erreichten. Bei den Taufen der Kinder schrieb er sich Hindrikus HINDRIKS. Siebentje Hinderikus HINDRIKS später HOBBING (1799-1855) heiratete 1824 in Bunde den Schullehrer und Organisten Eppe Lübben Terborg (1799-1866) aus Oldendorp und hatte mit ihm in Eilsum 7 Kinder. Marten Hinderikus HINDRIKS später HOBBING (1803-1861) blieb unverheiratet, verstarb in Bunderneuland und könnte derjenige sein, der am 27.07.1847 als „M. Hobbing“ mit dem Schiff „Albertine“ aus Antwerpen in New York ankam. Hinderk Hinderikus HINDRIKS später HOBBING (1804-1827) blieb ledig. Zu Remmer Hinderikus HINDRIKS später HOBBING (1806-1865) siehe B.5). Geertruida Hinderikus HINDRIKS später HOBBING (1813-1845) wurde laut Taufbuch auf den Namen HINDRIKS getauft, die französische Zivilverwaltung  trug ihre Geburt jedoch unter dem Namen „HOPPIE“ ein. Sie heiratete 1837 in Bunde den verwitweten Landgebräucher Aalderk Ebbens Groeneveld (1807-1866) aus Bunderneuland und hatte mit ihm vier Kinder. Eildert Hinderikus HINDRIKS später HOBBING (1817-1850) wurde Kaufmann in Bunde, seine kurze Ehe 1846 mit Grietina Hendrika Klugkist (1819-nach 1850) von dort blieb kinderlos.

B.5.   Remmer Hinderikus HINDRIKS später HOBBING, *28.11.1806 Bunderneuland, +12.08.1865 Norden, Schullehrer, Küster, Organist .
Er war es, der als angehender Lehrer spätestens 1826 veranlasste, dass seine Familie den Nachnamen „Hobbing“ annahm. Seine Verwandtschaft in Potshausen hatte nach dem 1811 erlassenen Dekret der französischen Verwaltung den Namen der Vorfahren, „Hobby“, angenommen. Nachdem diese Festlegung nach Ende der französischen Herrschaft 1814 in Ostfriesland zunächst wieder einschlief, machte König Georg IV. von Hannover dieses Napoleonische Gesetz zu festen Stammnamen 1826 auch zum hannoverschen Gesetz. In diesem Zusammenhang dürfte sich der gebildete Remmer für die im Oldenburgischen dokumentierte früheste Form des Namens „Hobbing“ entschieden haben.
Er war zunächst Lehrergehilfe, dann Lehrer in Dünebroek, 1826 in Critzum und seit 1830 in Greetsiel, dort auch Küster und Organist. Gestorben ist er auf dem Weg zum Kuraufenthalt auf Norderney. Er heiratete 1836 in Greetsiel Geelkelina Hinrika Meyer (1816-1869) von dort und hatte mit ihr 11 Kinder, von denen 8 das Erwachsenenalter erreichten. Zu Hinricus Hinrich Knottnerus HOBBING (1837-1883) siehe B.6.a). Johanna Catharina HOBBING (1839-1924) heiratete 1872 in Greetsiel den Lehrer Freerk Hinderks Ross (*1847) aus Canum und hatte mit ihm drei Söhne. Martin Heinrich HOBBING (1842-1908) war Lehrer, Dirigent, Musikdirektor und Klavierlehrer und starb ledig in Bremen. Zu Johann Heinrich HOBBING (1847-1929) siehe B.6.b). Wüpkea Gertruda HOBBING (1849-1925) heiratete 1895 in Varel den Techniker und Ingenieur Johann Hinderikus Diederichs (*1830) aus Greetsiel. Zu Peter Eilart Cornelius HOBBING (1851-1931) siehe B.6.c). Zu Eilert ‚Heinrich‘ HOBBING (1854-1917) siehe B.6.d). Antje Cornelia HOBBING (1856-1885) starb jung und ledig. Zu Ubbo Gerhard HOBBING (1859-1932) siehe B.6.e).

B.6.   a) Hinricus Hinrich Knottnerus HOBBING, *19.07.1837 Greetsiel, +29.11.1883 Emden, Gymnasial-Oberlehrer.
Er machte am 15.04.1859 die Matura in Aurich, am 28.05.1864 die Lehramtsprüfung in Göttingen, war von Ostern 1864 bis Ostern 1865 als Hilfslehrer und außerordentliches Mitglied am pädagogischen Seminar in Göttingen, danach Lehrer in Emden, ab 01.10.1875 Oberlehrer. Er heiratete 1870 in Emden Anna ‚Alide‘ Heidelberg (1842-1914) aus Norden und hatte mit ihr drei Kinder. Engelbert HOBBING (1872-1937), geboren 20.09.1872 in Emden und gestorben 1937 in Berlin, wurde Kaufmann, heiratete 1900 in Porto Alegre, Brasilien Alice Becker (*1882) von dort und hatte mit ihr drei, in Porto Alegre geboreneTöchter: Alide HOBBING (*1901), Gela Henriette HOBBING (1902-1945) und Frisia Alice HOBBING (1907-1943), von denen die beiden letztgenannten in Berlin verstarben. Zu Reimar Johannes Martin HOBBING (1874-1919) siehe B.7.a). Henriette Lina HOBBING (1877-1956) heiratete 1900 in Borkum den dort geborenen Hotelbesitzer Willem Dirks Bakker (1876-1963) und hatte mit ihm zwei Söhne.

B.6.   b) Johann Heinrich HOBBING, *01.05.1847 Greetsiel, +15.11.1929, Oberlehrer, Kantor, Gymnasial-Professor.
Er heiratete um 1886 Anna Sophie Marie Friederike Krüger (1861-1939) und hatte mit ihr vier, überwiegend in Norden geborene Kinder. Zu Friedrich ‚Reimar‘ HOBBING (1887-1969) siehe B.7.b). Mathilde Gela HOBBING (1888-1965) heiratete 1910 in Norden Richard Färber (*um 1885) und hatte mit ihm mindestens eine Tochter. Zu Martin Eduard HOBBING (1889-1926) siehe B.7.c). Hans Heinrich HOBBING (1891-1914) fiel bei Rudniki (Oppeln).

B.6.   c) Peter Eilart Cornelius HOBBING, *29.09.1851 Greetsiel, +04.03.1931 Berlin-Steglitz, Buchhändler und Verleger.
Er heiratete 1882 in Neustadt an der Orla Marie ‚Martha‘ Schulze (1861-1945) von dort und hatte mit ihr 5 Kinder. Gela HOBBING (1884-1925) wurde in Leipzig geboren, war zunächst Krankenschwester, später Lehrerin, reiste mindestens zweimal nach Boston, USA und starb ledig in Bremerhaven.
Zu Karl Martin Johann ‚Reimar‘ HOBBING (1886-1961) siehe B.7.d). Zu Georg HOBBING (1888-1966) siehe B.7.e). Gertrud HOBBING (1896-1971) heiratete um 1926 Alfred Fellgiebel (1889-1966) aus Niederschönbronn, Kreis Laub und htte mit ihm 5 Kinder. Zu Eilart HOBBING (1899-1943) siehe B.7.f).

B.6.   d) Eilert ‚Heinrich‘ HOBBING, *07.03.1854 Greetsiel, +13.09.1917, Opernsänger.
Er heuerte 1870 als Schiffsjunge auf dem Schiff „Laura“ mit Ziel New York an und kam auch 1896 nochmals mit dem Schiff „Trave“ in New York an. Er heiratete 1888 in München Justine Barbara Caroline Rose (1863-1944) und hatte mit ihr zwei Kinder. Hermann HOBBING (1889-1968) heiratete um 1920 Gunda Betz (*1898), die Ehe blieb kinderlos. Margarethe Johanne Babette HOBBING (1898-1974) heiratete um 1935 Albert Heuss (*um 1895) und hatte mit ihm mindestens eine Tochter.

B.6.   e) Ubbo Gerhard HOBBING, *22.07.1859 Greetsiel, +23.02.1932 Salzuflen, Theologe, Pastor, Superintendent.
Er heiratete 1886 in Göttingen Emilia Anna Auguste Bertheau (1862-1939) von dort und hatte mit ihr 7 Kinder, von denen ein Sohn im Alter von 5 Jahren starb. Gela Klara Franziska Frieda HOBBING (1888-1962) heiratete 1911 in Halle a. d. Saale den Zeichenlehrer und Studienrat Johann ‚Heinrich‘ Landwehr (1881-1969) aus Albringhausen, Gem. Bassum und hatte mit ihm drei Kinder. Gertrud HOBBING (1893-1956) heiratete 1922 in Delitzsch (Sachsen) den Kaufmann Ernst Basedow aus Stadtroda und hatte mit ihm zwei Töchter. Almuth Maria Else Beate HOBBING (1896-1965) heiratete 1922 in Delitzsch (Sachsen) den Chemiker Erich Arnold Wernicke (1896-1964) aus Halle a. d. Saale und hatte mit ihm vier Söhne. Zu Menso Wilhelm Otto Martin HOBBING (1898-1943) siehe B.7.g). Zu Reimar HOBBING (1903-1985) siehe B.7.h). Zu Kurt Johannes Julius Friedrich ‚Edzard‘ HOBBING (1904-1944) siehe B.7.k).

B.7.   a) Reimar Johannes Martin HOBBING, *05.04.1874 Emden, +14.12.1919 Berlin, Verleger.
Er heiratete um 1906 Maria Buresch (1879-1978) aus Leipzig und hatte mit ihr drei Kinder, sie starb in Heidelberg. Zu Reimar Henrikus Engelbert HOBBING (1908-1942) siehe B.8.a). Zu Edzart HOBBING (1909-1974) siehe B.8.b). Eva HOBBING (1912-1985) wurde Ärztin, blieb kinderlos und starb in Heidelberg.

B.7.   b) Friedrich ‚Reimar‘ HOBBING, *12.07.1887 Nienburg a. d. Weser, +Juli 1969 Reading, Berks County, PA, USA, Oberleutnant der Reserve, Office Manager.
Er heiratete 1919 in Berlin Herta Luise Olga Schlag (1884-1967) aus Hamburg und hatte mit ihr zwei Söhne. Zu Enno R. HOBBING (1920-1995) siehe B.8.c). Zu Reimar HOBBING (1924-2001) siehe B.8.d). Er kam mit Ehefrau und beiden Söhnen mit dem Schiff „Columbus“ aus Bremen am 16.04.1927 in New York an und arbeitete später in Philadelphia.

B.7.   c) Martin Eduard HOBBING, *26.09.1889 Norden, +Jan. 1926 Langenberg, Gem. Velbert, Arzt.
Er heiratete in erster Ehe um 1925 Irmgard Langenbeck (*um 1895) und hatte mit ihr einen Sohn. Aus der zweiten Ehe mit NN Isemann (*um 1900) sind bisher keine Kinder bekannt.

B.7.   d) Karl Martin Johann ‚Reimar‘ HOBBING, *15.02.1886 Leizig-Lindenau, +29.09.1961 Berlin-Steglitz, Buchhändler.
Er heiratete 1920 in Berlin Marie Berta Emma Anna Dansmann (1889-1966) und hatte mit ihr zwei Söhne: Reimar HOBBING (1922-1943) und Dieter HOBBING (*1923).

B.7.   e) Georg HOBBING, *10.11.1888 Leizig-Lindenau, +05.12.1966, Bibliotheksrat.
Er heiratete in erster Ehe um 1818 Erna Zilz (*um 1890) und hatte mit ihr drei, in Berlin geborene und später verheiratete Kinder: Eva HOBBING (*1920), den Fernmeldeingenieur Hans-Werner HOBBING (1921-1967) und Renate HOBBING (*1924). Seine zweite Ehe um 1941 mit Margot Tosch (um 1895-nach 1974) blieb kinderlos.

B.7.   f) Eilart HOBBING, *19.04.1899 Stuttgart, +19.09.1943, Tierarzt und Veterinärrat.
Er heiratete um 1930 Meta Laute (um 1900-1945) und hatte mit ihr einen Sohn und zwei Töchter.

B.7.   g) Menso Wilhelm Otto Martin HOBBING, *29.03.1898 Salzuflen, +15.07.1943 Russland, Diplom-Landwirt.
Er heiratete 1928 in Halle a. d. Saale Ilse Minna Sophie Vorländer (1895-1953) von dort und hatte mit ihr zwei Söhne und eine Tochter.

B.7.   h) Reimar HOBBING, *25.04.1903 Salzuflen, +16.03.1985 Bad Füssing, Amtsleiter und Oberregierungsrat.
Er heiratete 1930 in Hameln Erna Behm (1901-1987) aus Schleswig und hatte mit ihr einen Sohn.

B.7.   k) Kurt Johannes Julius Friedrich ‚Edzard‘ HOBBING, *19.11.1904 Halle a. d. Saale, +12.09.1944 Darmstadt, Schriftleiter.
Er heiratete 1938 in Magdeburg Herta Hedwig Brusch (1916-1944) aus Halberstadt und hatte mit ihr zwei Töchter. Die ganze Familie kam bei einem Bombenangriff ums Leben.

B.8.   a) Reimar Henrikus Engelbert HOBBING, *21.04.1908 Berlin-Wilmersdorf, +12.07.1942 Russland, Reichsangestellter, Feldwebel der Reserve.
Er heiratete um 1937 Haise-Lotte Elsbeth Nischant (*um 1910) aus Wiesbaden und hatte mit ihr zwei Söhne und eine Tochter.

B.8.   b) Edzard HOBBING, *14.05.1909 Berlin, +25.05.1974 Heidelberg, Bildhauer.
Er heiratete um 1946 Lisa Hampe (1914-2007) und hatte mit ihr zwei Söhne und eine Tochter. Er war 1934 als Bildhauer in Berlin-Wilmersdorf gemeldet und nach 1945 in der Bauhütte der Heidelberger Heiliggeistkirche tätig.

B.8.   c) Enno R. HOBBING, *12.07.1920 Berlin, +04.07.1995 Washington, DC, USA, Carpenter, Bridge Builder.
Er kam mit Eltern und Bruder mit dem Schiff „Columbus“ am 16.04.1927 in New York an, besuchte 1936 die Reading High School in Pennsylvania, heiratete um 1941 Mary Bingham (1916-1992) und hatte mit ihr vier Kinder.

B.8.   d) Reimar HOBBING, *14.09.1924 Berlin, +16.05.2001 Binghamton, Broome County, NY, USA.
Er kam mit Eltern und Bruder mit dem Schiff „Columbus“ am 16.04.1927 in New York an, heiratete um 1950 Janet L Kurtz (1927-1989) und hatte mit ihr drei Kinder.

 

– – – – – – – – –

Weitere Informationen, auch zu hier nicht aufgeführten, verstorbenen und ledig gebliebenen Kindern sowie zu weiteren Nachfahren nach 1900 können, sofern bekannt und (z. B.  im Fall von lebenden Personen) nicht geschützt, auf Anfrage ggflls. mitgeteilt werden, siehe Kontakt.